05.11. - 26.11.2005

Links

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Back in Chiang Mai

Sawadee ka!

Hallo meine Lieben,
endlich komm ich mal wieder dazu zu schreiben.... Wir haben echt viel erlebt, ich weiss gar nicht, ob ich das alles in kurzen Worten schildern kann...

Der erste Trekking-Tag war eigentlich mit viel Fahrerei im Bus... oder vielmehr Pritsche verbunden. Als wir dann um 17.00 Uhr am Startpunkt unseres Trekkings angekommen sind, hatten wir ungefaehr 2 Stunden Tour vor uns... und es wird hier um 18.00 Uhr dunkel... Die Freude war gross, um nicht zu sagen riesig... so gross wie die hiesigen Spinnen, Termiten und sonstiges Gefiech.... Brrrrhh.... Da die Regenzeit auch noch nicht lange her ist, war es dazu noch sehr matschig. 3 Mal duerft Ihr raten wer zuerst knietief im Schlamm versunken ist und sich erst einmal reingesetzt hat!!! Haha sehr witzig... ich dachte meine Hose haelt wenigstens den ersten Tag einigermassen sauber durch.... naja gut. Da die Trekkingsandalen danach gar keinen Grip mehr hatten hiess es dann barfuss weiter gehen. Wie gesagt im Dunkeln im Busch... mit Poison Ivy und dicken Spinnen... ich bin heute noch ueberrascht, dass ich das ueberhaupt nervlich ueberlebt habe... und der Rest der Truppe auch. Insgesamt hatten wir 3 Schlamm-Gefallene und 3 Blutegelopfer! Alexej der alter Survivor ist unbeschadet mit etwas Schlamm davon gekommen... :-))
Das erste Dorf war sehr klein, und Dorf ist eigentlich auch nicht die richtige Bezeichnung dafuer... 3 Haeuser und 8 Einwohner... ein Karen-Volk.
Da wir alle noch sehr aufgeregt von unserer Nachtwanderung waren haben wir das Dorf aber gar nicht wirklich wahr genommen. Leider...
Am naechsten Tag ging es zu Fuss weiter zu einem Lahu-Dorf, 5 Haeuser und 8 Einwohner, dafuer viele Schweine und Huehner... davon musste eins leider am naechsten morgen geschlachtet werden... unter unserer Huette um ungefaehr 5.00 Uhr morgens... wir waren wieder schwer begeistert.... Du steigst aus der Huette und faellst erst mal ueber dieses Huhn... Aber nach einiger Zeit gewoehnt man sich glaube ich an alles und man wird nur noch haerter und gelassener... Von diesem Dorf aus haben wir einen Ausflug zu einer Hoehle gemacht und sind abends wieder dorthin gekommen. Das 3. Dorf war wieder ein Karen Dorf mit ca. 80 Familien, das war schon ein richtiges Dorf mit Strukturen und einer provisorischen Dusche und einem WC.... wobei, man hat sich ja an das klimatisierte Klo im Wald schon irgendwie gewoehnt...
Das schoenste war der 2. Teil der Tour an diesem Tag. Da ging es auf Elefanten ueber STock und Stein... Alexejs Elefantin hatte Blaehungen... und ich war hintendran.. lecker. Unser Elefant hat wohl gemeint, ich muesste eine Schlammaske bekommen und hat mir und Anja kraeftig eine Ladung Schlamm ins Gesicht gepustet... Typisch fuer diesen Urlaub, dass ich ausgerechnet wieder schlammverschmiert im Dorf ankam.
Aber mich wundert schon gar nichts mehr... :-))

Am naechsten und letzten Tag sind wir mit Floessen gefahren, das war auch herrlich. Interessant, was die Einheimischen hier alles mit Bambus machen koennen. Vom Besteck, Geschirr, Topf ueber Stelzen zu Floessen... die ganze Pallette...

Dies ist nur ein kleiner Abriss der Tour.... ich bin immer noch viel zu beeindruckt und wir muessen auch immer noch hier ganz viel vom Trekking reden, weil wir noch so aufgewuehlt sind. Es war gigantisch schoen.

Aber nur mal so noch von mir angemerkt... gestern war ich schon froh wieder in Chiang Mai im Hotel eine Keramik und eine Dusche fuer mich allein zu haben und ein richtiges Bett und Musik und Strom und was zu lesen und und und....

Heute nachmittag, eigentlich jetzt gleich und ich muss mich beeilen, gehts gleich weiter mit dem Nachtzug nach Ayuttaya... und dann zum nationalpark... und einen Tag spaeter ans Meer... Leider haben wir ja schon 2/3 der Reisezeit um.... heul

So meine Lieben, ich hoffe es geht Euch gut....!?

Alexej hab ich heute nur ganz kurz gesehen, der ist jetzt kurz was essen gegangen, deshalb diesmal keine Anmerkungen von ihm... Beim naechsten Mal wieder.

Liebe Gruesse
Ulli

20.11.05 08:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL